headerphoto

Dosierung

Der indianische Sud aus den neun Heilpflanzen ist kein gewöhnlicher Tee, sondern eine Tee-Essenz! Die Zubereitung erfolgt jedoch wie beim normalen Tee. Sobald die trockene Teemischung aufgekocht wird, entwickelt sie einen eigenen "Aetherkörper" (eine spezielle Aura), der vor allem auch im "feinstofflichen Bereich" zu wirken beginnt. Daher wird original INDIAN*ESSENCE täglich nur löffelweise eingenommen.

Bei bewusster Einnahme in kleinen Schlückchen werden alle Ebenen gleichzeitig "gereinigt" und harmonisiert. Dank der entgiftenden Wirkung und den positiven Schwingungen von diesem natürlichen Trunk können im Körper plötzlich wieder "geordnete Zellstrukturen" entstehen.

"Auf Adlers Flügeln schwingendes Lebenselexier" nennen die Indianer die wertvollen Kräuter zur Zubereitung eines Kräutertee-Auszuges.


Die Einnahme

Original INDIAN*ESSENCE kann als :

Gesundheits-Prophylaxe

und zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems eingenommen werden.

Original INDIAN*ESSENCE vor Gebrauch stets gut schütteln. Empfehlenswert ist die Einnahme auf nüchternen Magen. Morgens und abends vor dem Schlafengehen:Je zwei Esslöffel, zu gleichen Mengen mit warmem Wasser verdünnt in ganz kleinen Schlückchen trinken. Die Menge kann nach Belieben "einschleichend" erhöht werden.

als Kur

zur Entgiftung und Reinigung auf allen Körperebenen:

Original INDIAN*ESSENCE vor Gebrauch gut schütteln. Nehmen Sie morgens, mittags und abends vor dem Schlafengehen je drei Esslöffel, zu gleichen Mengen mit warmem Wasser verdünnt in ganz kleinen Schlückchen trinken. Die tägliche maximale Dosis von 9 Esslöffeln kann bei guter Verträglichkeit nach Belieben erhöht werden. Verstärken Sie während der Einnahme die therapeutische Wirkung durch positive Gedanken.

Kinder: 3 x täglich die halbe Portion (entsprechend dem geringeren Körpergewicht) verdünnt zu gleichem Anteil mit warmem Wasser.

Original INDIAN*ESSENCE wirkt im Körper auf naütrliche Weise. Doch beachten Sie, zuviel des Guten gleich am Anfang würde den Körper vielleicht zu sehr "überraschen" und dieser könnte (je nach Situation) mit etwas dünnerem Stuhl reagieren; insbesondere dann, wenn der Patient sich nicht regelmässig gut ernährt oder sich bewusst in einer "Fasten-Phase" befindet.

Avis:

Dieses Produkt ist für werdende und stillende Mütter nicht zu empfehlen.


An einer neuen Broschüre wird gearbeitet